16. Kolloquium Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik

01. - 02. März 2016 in Köln

Primäres Ziel des Gemeinschaftsausschuss Klebtechnik (GAK) ist es, Projekte der industriellen Gemeinschaftsforschung im Klebstoffbereich zu initiieren und nach erfolgreicher Vorbewertung bis zur Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium über die AiF zu begleiten.

Eine weitere Aufgabe des GAK ist der Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis. Hierfür steht unter anderem das jährliche Kolloquium „Gemeinsame Forschung in der Klebtechnik“, das am 1. und 2. März 2016 im Maternushaus Köln stattfand. Den rund 240 Teilnehmern aus Forschung und Industrie bot sich ein abwechslungsreiches Tagungsprogramm, das u. a. in Parallel-Sessions zu den Themen Automotive, Simulation, Fertigung, Klebstoffe und Prüftechnik gegliedert war. In der Session „Holz- und Stahlbau“ stellten die Referenten aus dem Holzbereich Ergebnisse iVTH betreuter Forschungsprojekte vor; hierzu zählten die „Prüfung der Verklebung von Mehrschichtparkett“ sowie die „Isocyanatreaktivität beim Kleben von Holz“. Weiterhin wurde in einem breitangelegten Vortrag auf das „Kleben im Holzbau“ eingegangen.

Flankiert wurde die Veranstaltung von einer Ausstellung, auf der Industriebetriebe und Forschungseinrichtungen aus dem Klebstoffbereich und verwandter Branchen ihre Produkte, Verfahren und Dienstleistungen vorstellten.

Der Gemeinschaftsausschuss Klebtechnik (GAK) wurde 2005 zur branchenübergreifenden Evaluierung von Ideen zu Forschungsprojekten konstituiert. Der Ausschuss setzt sich aus den vier Forschungsvereinigungen DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V.), DVS (Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS), FOSTA (Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V.) und iVTH e. V. zusammen.

Zuletzt geändert am: 2016-03-15 09:22:24 CET
Quelle: https://ivth.org/de/presse_gfk2016/

News

09.11.2018
Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand
zur Pressemitteilung
09.11.2018
Zwei Preisträger beim
10. Wilhelm-Klauditz-Preis 2018
zur Pressemitteilung
22. November 2018
Holz als neuer Werkstoff - Anwendungen + Materialien
zur Pressemitteilung