Der iVTH

Der 1946 als "Verein für Technische Holzfragen" gegründete iVTH ist ein Zusammenschluss von Unternehmungen und Persönlichkeiten, die Forschung und Entwicklung rund um das Holz und andere nachwachsende Rohstoffe vorantreiben wollen.
Weitere Informationen zur Entstehung des iVTH

Unsere Aufgaben sind:

  • Bewertung und direkte/indirekte Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
  • Vergabe von Forschungsaufträgen mit aktueller Zielsetzung
  • Transfer von Forschungsergebnissen und Mitwirkung bei der Umsetzung
  • Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Verleihung des Wilhelm-Klauditz-Preises für Holzforschung und Umweltschutz
  • Beratung unserer Mitglieder durch spezialisierte Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI (Kurzberatungen sind kostenlos)

Die Mitglieder des Vereins werden regelmäßig und kostenlos über neueste Forschungsergebnisse des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut aber auch anderer Forschungsstellen informiert. Dabei vermitteln insbesondere Kurzberichte zu den laufenden Projekten einen bedeutenden Informationsvorsprung für unsere Mitglieder, da diese nur ihnen exklusiv zugänglich gemacht werden.

Der Verein selbst ist Mitglied bei:

Zuletzt geändert am: 2015-11-30 11:42:56 CET
Quelle: https://ivth.org/de/der-ivth

News

11.09.2019
"Die Ausmaße des Waldsterbens erreichen eine historische Dimension"
Zeitungsinterview mit Dr. Klaus Merker
zur Pressemitteilung
17.09.2019
Gemeinschaftsausschuss "Kombinierte Oberflächentechnik", Steinhagen
weitere Informationen
19. - 20.09.2019
6. GreCon-Holzwerkstoffsymposium 2019, Berlin
weitere Informationen
09.10.2019
Forum Wald und Klima - Eine Veranstaltung zum Streiten und Nachdenken, Wolfsburg
Programmflyer [PDF 476 kB]
30.10.2019
IN4WOOD Final Conference, Brüssel
www.in4wood-conference.com