Untersuchungen zur Gewinnung von Substraten für Gartenbau und Landwirtschaft aus Spanplatten- und MDF-Resten, verleimt mit stickstoffhaltigen Bindemitteln

Dipl-Ing. Sandra Springer
Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut

Zusammenfassung

Ziel der Untersuchung war es, die Eignung von Holzspänen aus dem Spanplattenrecycling als Ersatzstoff für Torf zu untersuchen. Grundsätzlich waren aufgrund der chemischen Eigenschaften nur Späne von mit Formaldehydharnstoffharz verleimten Spanplatten für eine Verwendung im Pflanzenbau geeignet. In Brutversuchen wurde zunächst die Mineralstickstofffreisetzung aus dem in den Spänen enthaltenen Bindemittel Formaldehydharnstoff ermittelt. Im Mittel wurden erwa 500 mg N/Liter freigesetzt. Der mineralisierte Stickstoff ließ sich durch Abmischen der Späne mit definierten Mengen an N-zehrenden Komponenten immobilisieren. Besonders geeignet erwies sich dabei Sägemehl.
Auf Basis der in Brutversuchen gewonnenen Erfahrungen erfolgte die Kompostierung unter definierten Temperatur- und Feuchtebedingungen. In Vegetationsversuchen mit Impatiens-Neu-Guinea-Hybriden und Euphorbia pulcherrima konnte die grundsätzliche Eignung von Substraten auf Basis kompostierter Spanplattenspäne für die Produktion von Zierpflanzen-Topfkulturen nachgewiesen werden. Im Rahmen der ökonomischen Untersuchungen wurde zunächst eine Marktanalyse durchgeführt, um einen Überblick über Angebot und Preise der Spanplattenspäne sowie die Recyclingkapazitäten zu erhalten. Anschließend erfolgte eine Nutzwertanalyse, die eine ganzheitliche Bewertung des Torfersatzstoffes erlaubt. Anhand von ökonomischen, ökologischen und technisch-organisatorischen Beurteilungskriterien wurde der Torfersatzstoff mit dem Torf verglichen.

Die Untersuchungen wurden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) gefördert. Förderkennzeichen 11437 N

Der vollständige Bericht kann bestellt werden bei:
Internationaler Verein für Technische Holzfragen e. V.
Bienroder Weg 54 E
38108 Braunschweig

Zuletzt geändert am: 2015-11-30 10:42:56 UTC
Quelle: https://ivth.org/de/publikationen/aif-berichte/aif-11437-n/

News

11. April 2024
Ausschreibung des 12. Wilhelm-Klauditz-Preises
weitere Informationen
15. Mai 2024
Hubertus Flötotto mit Wilhelm-Klauditz-Medaille ausgezeichnet
zur Pressemitteilung
25. - 26 September 2024
5. Kooperationsforum "kleben von holz und holzwerkstoffen", Würzburg
weitere Informationen
9. - 11. Oktober 2024
13. Europäisches Holzwerkstoff-Symposium, Hamburg
Weitere Informationen unter:
www.european-wood-based-panel-symposium.org